Produkte in höchster Qualität

Anforderungen an den Schallschutz gemäß DIN 4109


Ausgewählte Bauteile im Geschoßwohnungsbau: Mindest-
anforderungen
nach DIN 4109
Erhöhte Schallschutz-
anforderungen
Wohnungstrennwände und Wände zwischen fremden Arbeitsräumen 53 dB 55 dB
Treppenraumwände und Wände neben Hausfluren, Durchfahrten und Einfahrten von Sammelgaragen u.ä., Wände von Spiel- oder ähnlichen Gemeinschaftsräumen 55 dB 55 dB
Haustrennwände bei Einfamilien-Doppelhäuser und Einfamilien-Reihenhäuser 57 dB 67 dB

nach oben

 

HINWEIS:
Bei mehrschaligen Wänden mit einer durchgehend gefüllten Fuge, gefüllt mit einer Faserdämmplatte, Dicke mindestens 3 cm, wurde bei oben angegebenen Werten ein Zuschlag von 12 dB berücksichtigt. Bei Fugendicken von 5 cm wurden Verbesserungen um 15 dB gemessen.

nach oben

 

Anforderungen an den Schallschutz zweischaliger Wände

Wandaufbau Rohdichte-
klasse
Schalldämm-Maß
R'w in dB
15 mm Kalkgibsinnenputz (Haus 1) 1,4 67
175 mm Ziegel (Haus 1) 1,2 66
30 mm Faserdämmplatte 0,9 62
175 mm Ziegel (Haus 2) 0,8 62
15 mm Kalkgibsinnenputz (Haus 2)    
15 mm Kalkgibsinnenputz (Haus 1) 1,4 71
240 mm Ziegel (Haus 1) 1,2 69
30 mm Faserdämmplatte 1,0 67
240 mm Ziegel (Haus 2) 0,9 66
15 mm Kalkgibsinnenputz (Haus 2) 0,8 65

nach oben

 

EMPFEHLUNG:
Für Haustrennwände empfehlen wir Rohdichteklassen zu verwenden, die den erhöhten Schallschutz R'w = 67 dB erreichen!

nach oben

 

ZIEGEL © 2017 Ziegelwerk Turber